Samstag, 6. Dezember 2014

„Ein Königreich für ein Ei!“- Oder Foltern auf Rumänisch, Auszug aus: Carl Gibson, Zeitkritik


„Ein Königreich für ein Ei!“- Oder Foltern auf Rumänisch

Verzweifelter Ausruf eines Securitate-Generals, nachdem er die Anweisung des geliebten Führers gelesen hatte, Ceausescus Staatsfeindin müsse – vor ihrer Ausreise in die Bundesrepublik Deutschland 1987 – begleitet von ihrem Sancho Panza aus der KP und einer Schar von abtrünnigen Kommunisten - 
auf noch nie dagewesene Weise malträtiert werden – 
von einem „Verhörer“ …
 mit einer Glatze auf dem Kopf …

„Woher Eier nehmen, wenn nicht stehlen“ – 
Und welche Eier sollen es sein“, 
die die Staatsfeindin „herunterwürgen“ wird?

„Ei, Ei, Ei! 
Ein Ei ist ein Ei!“
Und ein Plagiat ist ein Plagiat!

Ei, Ei, Ei!


Auszug aus: Carl Gibson, 
Zeitkritik


Werke von Carl Gibson: 
Soeben erschienen:

Carl Gibson: 

Plagiat als Methode - Herta Müllers „konkreative“ Carl Gibson-Rezeption


Wo beginnt das literarische Plagiat? Zur Instrumentalisierung des Dissidenten-Testimoniums „Symphonie der Freiheit“ – 

Selbst-Apologie mit kritischen Argumenten, Daten und Fakten zur Kommunismus-Aufarbeitung 

sowie mit  kommentierten Securitate-Dokumenten zum politischen Widerstand in Rumänien während der Ceaușescu-Diktatur.


Rezeption - Inspiration - Plagiat!?






Herausgegeben vom Institut zur Aufklärung und Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit in Europa, Bad Mergentheim. Seit dem 18. Juli auf dem Buchmarkt.
399 Seiten.


Publikationen des
Instituts zur Aufklärung und Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit in Europa,

Copyright © Carl Gibson 2014
   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wieder lieferbar: Carl Gibson Heimat, Werte und Kultur der Banater Schwaben in den Zerrbildern Herta Müllers - Das „deutsche Dorf im Banat“, „Reich der Grausamkeit“ und „Hölle auf Erden“!?

Der Titel war kurzfristig vergriffen,  nun  ist er wieder lieferbar  : Carl Gibson: Heimat, Werte und Kultur der Banater Schwaben i...